zur Navigation
zum Inhalt
zur Suche
DAS GEHT AB! - Jugend in Aktion >> Österreichische Agentur - zur Startseite
Position:   Jugendpolitik > ERASMUS+
Partner

Finde die Ansprech-
partnerInnen für dein Projekt

   

SprachrOhr anschauen und mehr über Erasmus+ erfahren

Schau dir die SprachrOhr-Episoden der Nationalagentur "Jugend in Aktion" an und erfahre mehr über den aktuellen Stand der Dinge in Erasmus+, dem neuen EU-Förderprogramm für Bildung, Jugend, Training und Sport. Zu den SprachrOhr-Sendungen geht es

hier


Grünes Licht für Erasmus+

Am 19. November 2013 wurde das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, Erasmus+ vom Europäischen Parlament gebilligt. Dies bedeutet EU-Mittel für Qualifikationen und Beschäftigungsfähigkeit für mehr als 4 Millionen Personen.

Neues EU-Förderprogramm ERASMUS+
Irische Ratspräsidentschaft verkündet Einigung

"ERASMUS+" soll das neue EU-Förderprogramm heißen. Etwa 16 Milliarden Euro werden in der kommenden Förderperiode (2014-2020) zu Verfügung stehen, um Bildung, Jugend und Sport zu unterstützen.

Neues aus den Verhandlungen zu "Erasmus für Alle": Zukunft bringt eigenständiges Jugendkapitel

Klare Worte aus dem EU-Parlament: EU-Parlamentsabgeordnete Doris Pack, zuständige Berichterstatterin für ein neues Bildungsprogramm, stellt im Interview mit Marco Heuer, jugendpolitikineuropa.de, klar: "Natürlich wird es ein eigenes Jugendkapitel geben". Im Mai wird ihr Vorschlag offiziell im Ausschuss diskutiert.Mehr über ihre Pläne und Vorgehensweise gibt es in einem spannenden Interview hier nachzulesen.

ERASMUS für ALLE - Stand der Dinge

Im neuen Programmvorschlag ist jetzt ein eigenes Jugendkapitel enthalten, das auch mit einem entsprechenden Budget ausgestattet werden soll. Bisher sind im neuen Programmentwurf u.a. folgende Aktivitäten vorgesehen: Jugendbegegnungen, der Europäische Freiwilligendienst sowie Training und Networking-Aktivitäten sollen weiterhin gefördert werden. Auch der YouthPass als Instrument zur Anerkennung non-formaler Lernerfolge findet Erwähnung.

Auf dem Weg zu einem neuen Programm: Was passiert als Nächstes?

Der Programmvorschlag ERASMUS für Alle liegt vor und so geht es nun weiter:

Neues Programm ERASMUS for ALL

Am 23.11.2011 präsentierte die Europäische Kommission den Vorschlag für die neue Programmgeneration "ERASMUS for ALL". Alle derzeitigen EU-Programme für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport sollen in diesem neuen XXL-Programm vereeint werden.

Die mögliche Zukunft von "Jugend in Aktion": ERASMUS FOR ALL

Bis Ende 2013 läuft das EU-Förderprogramm "Jugend in Aktion" noch: Ob bzw. in welcher Form es weiter bestehen wird, ist ungewiss. Erste Zukunftsszenarien aber gibt es schon:

Es geht rund! Diskussion um ERASMUS für Alle ist eröffnet!

Gestern wurde der Entwurf für die neue Programmgeneration präsentiert: "ERASMUS für Alle" verspricht mehr Geld und mehr Bildungsmobilität für alle, bedeutet aber auch das Ende für ein eigenständiges Jugendprogramm. Was das für die Jugend und Jugendpolitik bedeutet, darüber sind die Meinungen geteilt. Einen Überblick über die aktuelle Diskussion, erste Reaktionen und Stellungnahmen findet ihr hier: