zur Navigation
zum Inhalt
zur Suche
2. Deutschsprachiges Jugendforum
Position:   Pinnwand > Jugendforum 2010 > Workshop-Dokumentation > Nachmittag, 4. November 2010

Das Bild der Anderen

Leitung: Erik Hörtnagl (Jugendarbeiter, ipsum - interkultureller Kunstverein), Katrin Meßner (ipsum - interkultureller Kunstverein)

In ipsum-Workshops werden verschiedene Methoden aus der entwicklungspolitischen Bild(ungs)arbeit angewendet, die folgende Schwerpunkte abdecken:
● Anregen und Fördern von interkulturellem Dialog
● Austausch und Partizipation
● Hinterfragen von Vorurteilen durch Fotografie und Bilderlesen
● Wahrnehmung stärken: Eigenbild, Fremdbild, Perspektivenwechsel
● Selbständiges Erforschen/Lernen/Diskutieren/Reflektieren
Heterogenität als positiven Aspekt für Dialog verstehen

Ergebnisse & Erkenntnisse

  • Ausprobieren und Diskutieren von Methoden (Bilder-Staffellauf, Bilderrätsel), die in der Arbeit von ipsum angewandt werden, und Überlegungen inwieweit diese Methoden in die eigene Arbeit mit Jugendlichen integriert werden können.
  • Reflexion: Kontexte der Fotografie (Entstehungs-, Betrachtungs-, Präsentationsebene)Welche Geschichte erzählt ein Bild? Die von Motiv, FotografIn, BetrachterIn oder PräsentatorIn?

Spannende Diskussionspunkte & weiterführende Fragen

• Erzeugen Bilder Vorurteile?
• Dialog in Bildern: In welchem Rahmen ist er möglich und welche Grenzen sind ihm gesetzt?
• Gibt es so etwas wie Bild-Analphabetismus?

Tipps & Links zum Thema

  • ipsum-Website: Texte und Videos zur Methode ab Februar 2011 verfügbar. ipsum auf Facebook mit Bildern zur Methode hier
  • Bundeszentrale für politische Bildung: Beitrag "Manipulation & Propaganda" von Elmar Elling hier
  • Bildmanipulation: Mehr dazu auch auf dieser Website Rethorik.ch hier
  • ipsum-Workshopangebot  (PDF-File, ca. 520 KB) für Schulklassen und Jugendgruppen. Beschreibung (PDF-File, ca. 1MB) hier