zur Navigation
zum Inhalt
zur Suche
DAS GEHT AB! - Jugend in Aktion >> Österreichische Agentur - zur Startseite
Position:   E+ Jugend in Aktion > Jugendbegegnung > Beispiel
Partner

Finde die Ansprech-
partnerInnen für dein Projekt

   

ÖNskekvist: Österreich trifft Norwegen - eine musikalische Begegnung

18 experimentierfreudige MusikerInnen des Vereins snim - Spontanes Netzwerk für improvisierte Musik aus Wien und des Jugendkulturzentrums X-ray in Oslo trafen einander, um gemeinsam an einem grenzüberschreitenden musikalischen Ausdruck zu arbeiten.

Wünschelrute

Die Österreich-Norwegen-Experimental-Musik-Woche erhielt den Titel "ÖNskekvist" (= Wünschelrute). „Die Wünschelrute war unser Namensgeber und die zentrale Idee des Projekts. Gemeinsam haben wir eine neue Musiksprache gesucht, ausgelotet, ausgetestet und auch gefunden“, berichtet Gabriele Drab vom Verein snim über das Projekt.

Mit allseitigem Engagement entwickelte sich ein dichtes Programm aus Workshops, Jamsessions und Diskussionen, das von den Teilnehmenden selbst gestaltet wurde. Im Mittelpunkt standen einerseits die individuellen stilistischen Hintergründe (Metal, Jazz, Klassik, Pop, Rock, Barock) und andererseits das gemeinsame Musizieren und Improvisieren. Eine Live-Sendung im Norwegischen Radio, zu der die Teilnehmenden spontan eingeladen wurden, ein Auftritt am Rathausplatz und drei weitere Konzerte haben im Rahmen dieser Jugendbegegnung stattgefunden.
 

Idee und Organisation:

Verein snim – Spontanes Netzwerk für improvisierte Musik

Partnerländer:

Österreich, Norwegen


Dauer der Jugendbegegnung:

2. bis 9. August 2009


Vorbereitungsbesuch:

Beim Vorbereitungsbesuch vom 13. bis 15. Juli 2009 in Oslo wurden noch einmal alle wichtigen Details mit dem Partner vor Ort besprochen.


Wo:

Oslo


Thema:

Beschäftigung mit unterschiedlichen Musikstilen und -traditionen und Einsatz von Musik als Brückenbauer und gemeinsames, verbindendes Element zwischen jungen Menschen aus verschiedenen Ländern

Programm:

  • Workshops: zu verschiedenen Stilrichtungen und Ausdrucksformen wurden von den TeilnehmerInnen Workshops gestaltet, z.B. Improvisation, Körperarbeit und Tanz, Metal Musik, Elektronische Musik
  • Diskussionsrunden: Was ist Musik? Wer hört unsere Musik?
  • Jam Sessions
  • Mehrere Konzerte & live Auftritt im Radio