zur Navigation
zum Inhalt
zur Suche
DAS GEHT AB! - Jugend in Aktion >> Österreichische Agentur - zur Startseite
Position:   JiA (2007-2013) > Partnerländer
Partner

Finde die Ansprech-
partnerInnen für dein Projekt

   

Welche Länder können Partner sein?

Bei fast allen Projekten werden Partner aus anderen Ländern benötigt. Dabei wird zwischen Programm- und Partnerländern unterschieden.

Programmländer

Diese Länder können in allen Projekten als Partner hinzugezogen werden. Dazu gehören:

die 27 Mitgliedsstaaten der EU: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern.

die Länder der Europäischen Freihandelsgemeinschaft (EFTA), die Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sind:
Island, Liechtenstein, Norwegen.

sowie:
Türkei, Schweiz und Kroatien

Benachbarte Partnerländer

Diese Länder können am Europäischen Freiwilligendienst, Jugendbegegnungen und Training und Vernetzungs Aktivitäten im Rahmen der Aktion 3 - Jugend für die Welt - teilnehmen. Dazu gehören:

Albanien, Algerien, Ägypten, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien-Herzegowina, Georgien, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Russische Föderation, Serbien, Syrien, Tunesien, Ukraine, Westjordanland und Gazastreifen unter palästinensischer Verwaltung.  

Eastern Partnership

Für 2012 - 2013 gibt es zusätzliche Gelder aus dem Eastern Partnership Youth Window für Projekte mit: Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Ukraine

Weitere Länder rund um den Globus

Weltweit können fast alle Länder am Europäischen Freiwilligendienst sowie an Projekten der Ausbildung & Vernetzung teilnehmen. Anträge für solche Projekte müssen allerdings zentral in Brüssel eingereicht werden.