zur Navigation
zum Inhalt
zur Suche
DAS GEHT AB! - Jugend in Aktion >> Österreichische Agentur - zur Startseite
Position:   E+ Jugend in Aktion > Jugendbegegnung > Beispiel
Partner

Finde die Ansprech-
partnerInnen für dein Projekt

   

Gruppenfoto der TeilnehmerInnen Arbeitskreis: Vier Jugendliche sitzen zusammen und befüllen einen Flipchart-Bogen Junger Mann beim Gitarrespielen und zwei weibliche ZuhörerInnen Körperübungen auf der Wiese

Drei Freunde, eine Idee, eine Jugenbegegnung: "Multicultural background - mutual respect"

"Nicht länger Zuschauen, sondern endlich Handeln", lautete das Motto von Petra, Michael und Anna. Betroffen und erschrocken über ausländerfeindliche Wahlkampagnen und den wachsenden Erfolg rechtsextremer Parteien haben die drei FreundInnen beschlossen, selbst aktiv zu werden und etwas dagegen zu unternehmen. Sie haben eine Jugendbegegnung gestartet, um gemeinsam mit anderen jungen Leuten aus ganz Europa gegen Rassimus und Fremdenhass mobil zu machen.

Idee und Organisation:

Drei FreundInnen: Petra, Michael und Anna

Partnerländer:

Jugendgruppen aus Italien, Spanien, Bulgarien

Vorbereitungstreffen in Wien:

Programm, Zeitplan und Organisation (Location, Verpflegung, Transport ...) wurden besprochen

Dauer der Jugendbegegnung:

28. Juli bis 7. August 2007

Wo:

Veitsch, Steiermark

Thema:

Kampf gegen Rassiums und Propaganda, Auseinandersetzung mit Stereotypen und Vorurteilen

Programm:

  • Workshops zu den Themen Nationalsozialismus, Identität und kulturelle Vielfalt, Umgang mit Stereotypen und Vorurteilen, Antisemitismus, Propaganda gestern und heute
  • Exkursion ins KZ Mauthausen
  • Länderabende: Vorstellung der Partnerländer durch die TeilnehmerInnen
  • Internationaler Abend: Abschlussfest mit allen TeilnehmerInnen und der Bevölkerung aus Veitsch, Präsentation der Projektergebnisse aus den Workshops